Markus Roscher-Meinel (lawyerberlin)

Zu den Bundestagswahlen 2017 werde ich weder als AfD-Wahlkreiskandidat für Paderborn/Gütersloh III, noch als Listenkandidat antreten. 

Ich war und ich bin nicht einmal Parteimitglied der AfD

 

Hier meine Erklärung dazu:

Aus privaten und beruflichen Gründen habe ich mich, als der gewählte Paderborner AfD-Direktkandidat, entschlossen, von der Kandidatur für die Bundestagswahlen 2017 zurück zu treten. Insbesondere aufgrund eines sog. Twitter-Shitstorms, Anfang Februar 2017, der bundesweit durch die Medien ging, und den damit verbundenen Anfeindungen war es vor allem im Internet zu Existenz gefährdenden Verleumdungen und Beschimpfungen meiner Person gekommen. Ich selber kann solche Angriffe problemlos ertragen. Ich trage jedoch auch Verantwortung für meine Familie und für mein berufliches Umfeld. Mir bleibt daher nur die Möglichkeit, mein politisches Engagement insoweit einzuschränken.

 

Markus Roscher-Meinel, 15.03.2017